Ich hatte mich geirrt – das war der ultimative Sell-Off

Reiche kaufen jetzt Aktien – Arme kaufen Klopapier

Der Markt ist völlig ausverkauft – die Erholung steht unmittelbar bevor

Diese Chance werden sie nicht noch einmal bekommen


Liebe Leser – der Dow Jones stürzte gestern um 3.000 (!!!) Punkte – -13% – der stärkste Crash seit dem Black Monday in 1987. Es tut mir leid, wenn sie mit Blue Lagoon oder Meyer Burger jetzt im Minus stehen und Geld verloren haben – aber machen sie jetzt nicht den Fehler in Panik zu geraten. Ich hatte mich getäuscht, als ich den Tiefpunkt schon vor einigen Tagen gesehen hatte, während ich beim DAX noch korrekterweise einen weiteren Crash voraus gesagt hatte, war ich davon ausgegangen, dass die Zeit des Stockpicking bereits reif geworden ist. Falsch. Ich war zu früh. Aber ehrlich gesagt, werden sie auch über den Kurs von vorgestern nur noch lachen, wenn Blue Lagoon Resources mit der Goldproduktion begonnen hat und die Aktie bei über 5 Euro steht. Und wenn Meyer Burger wieder volle Auftragsbücher hat die Aktie von 0,15 Euro auf 0,80 Euro gestiegen ist. Beide Aktien sind Opfer dieses Corona-Börsencrashs geworden, mit dem beide Unternehmen eigentlich überhaupt nichts am Hut haben. Aber wenn der Dow Jones um 13% fällt, dann bleibt kaum eine Aktie am Markt verschont.

Kommen wir zu den Chancen – denn heute halte ich mich kurz

18,7% Plus habe ich gestern mit einem DAX-Call verdient. Ich hatte genau im Tief gekauft, aber leider zu früh wieder verkauft. Hätte ich ihn ein wenig länger gehalten, hätten es rund 150% sein können. Bevor sie mich nun fragen, warum ich Ihnen keinen Tipp gegeben habe: Weil das Risiko sehr hoch war.

Aber was möchte ich Ihnen damit sagen? Manchmal liegen großartige Chancen vor einem und wenn man sie nicht nutzt oder wenn man zu lange wartet, verpasst man sie. Jetzt erzähle ich Ihnen bereits seit rund 3 Monaten von Blue Lagoon Resources. Bei 0,92 Euro empfohlen, bis 1,47 Euro ging es hoch. Danach hin und her und gestern nun der große Sell-Off. Bis auf 0,45 Euro ging die Aktie runter und schloss in Frankfurt bei 0,54 Euro. Auf Tradegate sogar schon wieder bei 0,595 Euro.

Ich sage es Ihnen: Blue Lagoon Resources können sie alles andere als abschreiben! Die Aktie WIRD wiederkommen und sie wird schon sehr bald wieder auf einem deutlich höheren Kursniveau stehen. DAS – GESTERN – war der ultimative Sell-Off bei Blue Lagoon.

Ich habe selbst gestern rund 75.000 Stück bei rund 0,50 Euro gekauft, weil ich überzeugt davon bin, dass die Aktie jetzt massiv steigen wird.

Blue Lagoon Resources könnte sich nun innerhalb kürzester Zeit sogar verdoppeln.




Schauen sie den dümmsten Trade meiner Karriere an

Ich hoffe, dass mich jetzt verstehen, wenn ich Ihnen versuche klar zu machen, welche historische Chance hier gerade vor unseren Füßen liegt.

3 Mal lag ich mit meinen Shorts und meiner Crash-Prognose in den letzten 4 Wochen EXAKT richtig, gestern sogar bei meinem ersten Long-Trade in dieser Phase. Das richtige Timing ist alles an der Börse. Hier entscheidet sich, ob sie 40% Gewinn machen oder 2.000% – oder ob sie alles verlieren.



Bevor ich wieder mit “Hätte” und “Könnte” anfange, mache ich es ganz kurz:

Manchmal weiß man einfach, dass DAS der Wendepunkt ist. Dann kauft man, wird sich wieder unsicher, geht viel zu früh raus. Oder man traut sich nicht und verpasst die Chance. Viele Anleger haben in den letzten Tagen sehr viel Geld verdient – aber die schlauen Anleger haben frühzeitig verkauft oder sind short gegangen – und haben sich einen hohen Cash-Bestand bereit gehalten: Für genau solche Momente und Chancen wie jetzt.

JETZT ist der richtige Zeitpunkt, um bei Blue Lagoon voll und ganz einzusteigen.
Kaufen sie was sie können – holen sie ihre Verluste an der Börse wieder rein.
Kaufen sie nach, wenn sie zu einem höheren Kurs bereits eingestiegen sind, so verbilligen sie und machen alles innerhalb kürzester Zeit wieder gut. Ich bin überzeugt davon, dass die Aktie jetzt gedreht hat und wir einen Mega-Rebound vor uns haben.

 

Auch Meyer Burger hat historischen Tiefpunkt gesehen

2009 dachte man bei Infineon: Die sind jetzt pleite. Die Aktie stand bei unter 0,50 Euro!!!
Innerhalb von Wochen stand die Aktie dann bei über 4,00 Euro Man hätte verzehnfachen können.
8 Jahre später knackte sie die 20 Euro Marke und Meyer Burger erinnert mich so sehr an Infineon 2009.

Bei dieser Aktie habe ich Geduld. Aber ich denke, dass es nicht sehr lange dauern wird. Die Auftragsbücher werden sich weiter füllen, das Unternehmen ist ausreichend liquide und einfach nur gnadenlos unterbewertet. Ich bin bei 0,19 bis 0,22 Euro eingestiegen und habe eine große Position gekauft. SIe können jetzt bei 0,14 – 0,15 Euro einsteigen und sich dabei eine goldene Nase verdienen
.


Meyer Burger Technologies (WKN: A0YJZX)

Aktueller Kurs (Schlusskurs 16.03.2020): 0,14 Euro
Empfehlungskurs: 0,22 Euro (12.03.2020)
Kursziel: kurzfristig mindestens 0,50 bis 2 Euro
Gewinn-Potential: mindestens 1.300%

Börsenplatz: SIX (Schweiz) und Deutschland (Lang & Schwarz, Ticker Symbol: M6YA)



Blue Lagoon mit historischer Chance

BLUE LAGOON RESOURCES
(WKN: A2PNJ8   ISIN: CA09564P1036   BÖRSENPLATZ: Frankfurt, Tradegate, CSE Kanada)
Aktueller Kurs. 0,54 Euro – Kursziel 3,00 bis 5,00 Euro (über +800% Potential)


Gold und Magnesium – damit ist Blue Lagoon erfolgreich

Blue Lagoon Resources besitzt mehrere Gold-Properties. Außerdem hat sich das Unternehmen gerade das Recht gesichert, für 5,2 Millionen Dollar bis zu 70% von Mag One zu übernehmen – dort liegt Magnesium mit einem Marktwert von bis zu 37 Milliarden Dollar.

Wenn das Unternehmen auch nur einen Bruchteil seiner Magnesium-Reserven abbaut und “versilbert”, könnte es zu einem der größten Produzenten in Kanada werden. Die ersten Bohrergebnisse waren bereits sehr erfolgreich und vielversprechend. Weitere Ergebnisse werden in Kürze erwartet.

Die neu erworbene Goldbeteiligung durch die Doppelübernahme der letzten Woche, könnte schon sehr bald zu einer produzierenden Goldmine werden und möglicherweise 10 Mio. Dollar im Jahr verdienen.

Gleichzeitig schloss das Unternehmen erfolgreich mehrere Finanzierungsrunden ab und verfügt somit über ausreichend liquide Mittel, um sein aggressives Wachstum weiter voran zu treiben.


Aktueller Kurs: 0,54 Euro

Kursziel kurzfristig: 1,92 bis 2,52 Euro
Kursziel mittelfristig: 2,50 bis 3,46 Euro
Potential: mindestens 3,00 bis 5,00 Euro (auch 10,00 Euro möglich)



Hier die wichtigsten Fakten zum Unternehmen:

Blue Lagoon Resources (WKN: A2PNJ8)

Aktueller Kurs (Kurs 16.03.2020): 0,54 Euro
Empfehlungskurs: 0,70 Euro (02.03.2020)
Kursziel: kurzfristig mindestens 3 bis 5 Euro
Gewinn-Potential: mindestens 800%

Börsenplatz: Frankfurt (Deutschland) und Kanada (Ticker Symbol: BLLG)



In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Erfolg mit Ihren Investments

Ihr Rainer Hahn
Chef-Redakteur

 

Achtung: Wichtiger Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte
 
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen dieser Publikation Interessenkonflikte bestehen:
 
1. Die MSM GmbH und ihr nahestehende Personen besitzen Aktien der empfohlenen Gesellschaft (in diesem Fall: Blue Lagoon Resources Inc. und Meyer Burger Technologies AG) und beabsichtigen, diese im Rahmen und zu jedem Zeitpunkt dieser Empfehlung zu verkaufen. Hierin besteht ein eindeutiger und konkreter Interessenkonflikt.
 
2. Der Herausgeber dieser Publikation, sowie die verantwortlichen Redakteure erhalten für die Erstellung eine finanzielle Vergütung. Auch hierin besteht ein eindeutiger und konkreter Interessenkonflikt.
 
3. Beachten Sie auch die weitergehenden Ausführungen zu bestehenden Interessenkonflikten im nachfolgenden Disclaimer, u.a. unter Ziff. 2.
 




Disclaimer

Wichtige Informationen und Pflichtmitteilungen gemäß §34b Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) sowie gemäß Finanzanlageverordnung (FinAnV).

MSM GmbH & Co. KG (aktien-insider.de) hat ihre Tätigkeit als Ersteller von Anlagestrategieempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder von Anlageempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, (bisher „Finanzanalysen“) der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht („BaFin“) gemäß § 34c WpHG angezeigt. Die Pflichten der MSM GmbH & Co. KG  (aktien-insider.de) regeln sich primär nach den §§34b, 34c WpHG, der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958.

  1. Angaben über den/die Ersteller dieser Publikation:

Verantwortlich für die Erstellung der Texte und Inhalte dieser Publikation ist Herr Rainer Hahn, als Analyst und Chefredakteur. Herausgeber ist die MSM GmbH & Co. KG, Nordparkstr. 30, 03044 Cottbus, Komplementärin: MSM Beteiligungs GmbH, Germany, vertreten durch die Geschäftsführer: Norman Mudring, Jana Pursche.

  • Wichtige Hinweise zur Erstellung dieser Veröffentlichung:

Diese Veröffentlichung enthält sowohl Tatsachen und Fakten zu den besprochenen Unternehmen, als auch rein subjektive Werturteile, Interpretationen, Schätzungen, Hochrechnungen, Vorhersagen und Preisziele. Diese versuchen wir, möglichst transparent voneinander abzugrenzen, um irreführende Angaben zu vermeiden.

Die wesentlichen Grundlagen und Maßstäbe unserer Werturteile und Bewertungen, der besprochenen Aktien, basieren auf folgender Vorgehensweise:

  • Beurteilung und Bewertung von Unternehmen nach herkömmlichen Bewertungsmethoden (grundlegender Bewertungsansatz)
    • Einschätzung des Potentials der zukünftigen Unternehmensentwicklung (Wachstumsansatz) und Hochrechnung auf das entsprechende Bewertungspotential (Kurs-Potential-Analyse) sowie einer möglichen Unternehmens-Aktien-Bewertung aufgrund potentieller Gewinnerwartungen (KGV Hochrechnung)
    • Einschätzung des von uns erwarteten Best-Case-Szenarios im absoluten Erfolgsfall des Unternehmens (Blue-Sky-Potential-Ansatz)
    • Effekt der von uns erwarteten, gesteigerten Bekanntheit der empfohlenen Aktie auf den Aktienkurs durch einen starken Anstieg der Nachfrage am Markt (insbesondere maßgeblich bei marktengen oder neu bzw. erstmals empfohlenen Aktien) aufgrund der von uns oder Dritten veröffentlichten Publikationen (meistens Kaufempfehlungen), (Multiplikator- / Momentum-Effekt, Hype), dadurch überproportional steigende Rendite/Aktienkurs bei entsprechend steigendem Risiko
    • Technische Analyse des Aktienkurses gemäß gängiger Analyse-Methoden, meist zur Voraussage von Kurs-Signalen (Kauf- oder Verkaufssignal, Ausbruch der Aktie, Festlegung von Kurszielen, Unterstützungs- oder Widerstandsbereichen, erwarteten Mindestbewegungen oder Mindest-Gegenbewegungen, Voraussage von Signalpunkten (wenn-dann), etc.), größtenteils auf der erwarteten Massenpsychologie aufbauend. (technischer Ansatz).

Herkömmliche Bewertungsansätze sind bei jungen oder noch umsatzlosen Unternehmen oft schlecht sinnvoll anwendbar. Daher stützen wir uns bei der Bewertung von solchen Unternehmen tendenziell auf die von uns errechnete Potential-Analyse, sowie die Einschätzung der Nachfrage nach solchen Aktien am Kapitalmarkt. Letztendlich entscheidet der Markt über den Aktienkurs eines Unternehmens. Entsteht durch umfangreiche Empfehlungen einer Aktie, eine exzessive Nachfrage nach dieser, ist es möglich, dass der Aktienkurs bei einem hohen Handelsvolumen überdurchschnittlich steigt. Dies führt zwar zu extremen Gewinnmöglichkeit, erhöht jedoch entsprechend das Risiko einer Blasenbildung mit entsprechendem Kursrückgang. Durch die gesteigerte Volatilität der Aktie in solchen Situationen ergeben sich überdurchschnittliche Gewinn- und Verlustmöglichkeiten, sowohl in beide Handelsrichtungen als auch bei wiederkehrenden Gegenbewegungen. Auch solche Marktentwicklungen sind ein wichtiger Teil unserer Handelsempfehlungen und Bewertungsansätze.

Diese Publikation befasst sich ausschließlich mit überdurchschnittlich volatilen Werten mit hohem Gewinn- und auch Verlustpotential.

  • Hinweis zu Informationsquellen:

Die Zuverlässigkeit von Informationsquellen wird von uns vor deren Verwendung ausführlich geprüft und von uns entsprechend ihrer Glaubwürdigkeit und Bedeutung subjektiv bewertet. Dabei entscheiden wir nach eigenen Maßstäben, welche Quellen wir für relevant, zu konservativ oder zu optimistisch halten. Letztendlich legen wir unsere Empfehlungen aufgrund unserer persönlichen Einschätzungen fest. Bei der Informationsbeschaffung greifen wir auf zahlreiche öffentlich zugängliche Quellen zurück wie z.B. Pressemitteilungen, Ad-Hoc-Mitteilungen, Unternehmensmeldungen, Firmenpräsentationen, Publikationen und Artikeln zum besprochenen Unternehmen, gängige Finanzmedien im In- und Ausland sowie auf Unternehmens- oder Branchen-Analysen Dritter.

In unseren Publikationen werden ausschließlich öffentlich verfügbare Informationen und Quellen, sowie vom Unternehmen selbst verbreitete Informationen verwendet.

  • Hinweis zu bestehenden Interessenkonflikten:

Wir weisen hiermit darauf hin, dass Gesellschafter, Redakteure, Mitarbeiter sowie Personen bzw. Unternehmen die an der Erstellung dieser Veröffentlichung beteiligt sind, sowie Auftraggeber (Dritte) der Publikation von MSM GmbH & Co. KG (aktien-insider.de) zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung direkt oder indirekt Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen der jeweiligen Publikation besprochen werden, halten. und daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung, d.h. auch einer erhöhten Handelsliquidität interessiert sind, da die Absicht besteht, in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung diese Wertpapiere zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen zu partizipieren. Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Vermögenszuwachs bei diesen Personen führen. Durch die Besprechung des Unternehmens können jedenfalls der Aktienkurs des Unternehmens erheblich beeinflusst werden. Insbesondere wird auch durch Wertpapiertransaktionen der Aktienkurs der besprochenen Unternehmen maßgeblich beeinflusst. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Unternehmen handelt deren Aktien keine breite Marktkapitalisierung haben und bei denen nur ein enger Markt besteht. Hier können auch nur geringe Auftragsvolumen erhebliche Auswirkungen auf die Kurse haben. Sie sind aber auch daran interessiert, dass der Kurs des besprochenen Unternehmens sinkt, wenn sie deren Aktien günstiger erwerben wollen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

MSM GmbH & Co. KG (aktien-insider.de) und seine Mitarbeiter werden zudem für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und Veröffentlichung dieser Publikation sowie für andere Dienstleitungen entgeltlich entlohnt. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Diese Vergütung kann durch das Unternehmen über das die MSM GmbH & Co. KG (aktien-insider.de) Informationen veröffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die im Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen. Dieser wird zunächst dadurch begründet, dass die der MSM GmbH & Co. KG (aktien-insider.de) im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausführungen vornehmen könnte. Die MSM GmbH & Co. KG (aktien-insider.de) und/oder mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft bzw. mit deren Aktionären eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.

Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

  • Hinweis zur Handhabe der internen Organisationspflichten:

Aufgrund der geringen Unternehmensgröße des Herausgebers, ist eine interne Kontrolle der Compliance Prozesse der an dieser Publikation mitwirkenden Mitarbeiter und sonstigen Beteiligten überschaubar.

  • Verantwortliche Aufsichtsbehörde:

Der Ersteller dieser Finanzanalyse unterliegt der Aufsicht durch folgende Behörde:

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)

Graurheindorfer Str. 108, D-53117 Bonn

Marie-Curie-Str. 24-28, D-60439 Frankfurt (Deutschland)

Internet: www.bafin.de

Die MSM GmbH & Co. KG hat ihre Tätigkeit gemäß § 34c WpHG bei der BaFin angezeigt